vis-à-vis

ist eine vierteilige Ausstellungsreihe der SO-66 Künstlerinnen in 2021

Anne Fellenberg  I  Veronika Teigeler

14.03. – 02.05.2021

Ausstellungsbeginn 14.03.2021 15:00 Uhr

ohne Vernissage!

Besuch der Ausstellung auch nach Voranmeldung  möglich!

 Fotos © Anne Fellenberg  I  Veronika Teigeler

 

Vis-à-vis ist eine Reihe von insgesamt vier aufeinander folgenden Ausstellungen der Produzentengalerie SO-66 im Ausstellungsjahr 2021. Jeweils zwei SO-66 Künstlerinnen stellen ihre künstlerischen Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung gegenüber. Den Anfang machen Anne Fellenberg und Veronika Teigeler, sie haben „die Natur“ als gemeinsames Arbeits-Thema gewählt.

 

Veronika Teigeler hat sich von ihrer individuellen Sicht auf die Natur leiten lassen und eine neue Bilderserie mit dem Titel „Blattwerk“ kreiert. Ihre Natur-Motive setzt sie in der ihr eigenen Malweise mit Acryl auf Papier und Leinwand in unterschiedlichen Werkgruppen um. Durchgängige Stilmittel aller Arbeiten sind spannungsreiche Geflechte aus schwarzen Linien und Flächen, die im Kontrast stehen zu realistisch anmutender Darstellung von Vegetation. Mit den je nach Werkgruppe unterschiedlich eingesetzten malerischen Strukturen vermittelt Teigeler Eindrücke von Licht und Schatten, Nähe und Ferne; ihre Motive variieren zwischen Leichtigkeit und Schwere, zwischen Realität und Abstraktion.

 

Anne Fellenberg beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit den Überlebenskräften der Natur. So hat der botanische Name einer Pflanze ihrer Installation „semper vivum“ den Titel gegeben, da sich diese mit denkbar ungünstigen Lebensbedingungen zwischen der aufgestapelten Rinde einer gefällten Robinie begnügen muss. „Das leuchtende Grün der Pflanze steht für das Leben und im Kontrast zu dem Rauen und Rissigen des Holzes.“

 

„Utopia“ betitelt Fellenberg ein anderes ihrer Exponate. Eine Fotografie im extremen Querformat zeigt eine lange Strecke von abgestorbenen Bäumen; doch an einer Stelle hat sich eine farbige Malerei über die Szene gelegt, ein Eindruck von belaubten Bäumen, grünen Büschen und üppig blühenden Blumen. „Ist das Utopia?“ fragt die Künstlerin. „Was ist zu tun, damit die Natur immer lebt? Wieder lebt? Weiter lebt?“

Ihr So-66 Team

 

Gemäß der aktuellen NRW Coronaschutzverordnung ist eine vorherige Terminbuchung mit der Angabe Ihrer persönlichen Daten notwendig, bitte per Mail unter:
Sollte sich bei Ihrem spontanen Besuch kein anderer Gast in dem Galerieraum aufhalten, ist der Eintritt auch ohne Voranmeldung unter Angabe Ihrer Kontaktdaten möglich.
Diese Daten dienen ausschließlich der Sicherstellung der vorgeschriebenen Nachverfolgbarkeit.
Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung inklusive Maskenpflicht (FFP2 oder OP-Maske).

 

 

 


Ausstellungsdauer: 14.03. - 02.05.2021
Öffnungszeiten: SA + SO 15.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung Tel. 0172 566 15 48
www.annefellenberg.de
www.veronikateigeler.de
 

 

www.so-66.de    
so-66@web.de

Produzentengalerie SO-66  |  Soester Straße 66  |  48145 Münster

WN 3/21

Produzentengalerie

Soester Straße 66

48155 Münster

 

Öffnungszeiten:

SA + So 15:00-18:00 Uhr

 

Tel.: 0175 605 26 17

so-66@web.de

www.so-66.de

Winterschaufenster 2021

Der WDR zu Gast in SO-66

2. Ausstellung

vis-à-vis

Liane Sommer

Christa Book

 

Wir bitten Sie, beim Galeriebesuch die allgemein geltenden Corona-Sicherheitsregeln 

zu beachten.