Münster liegt nicht am Meer

Robert Genschorek

Eröffnung Sonntag 12. Juni, 15:00 Uhr

Liebe Kunstfreunde,
 
mit der neuen Ausstellung „Münster liegt nicht am Meer“ startet die SO-66 ein „Förderprogramm Junge Kunst“: Jährlich wird ein junges Kunst-Talent zur Gastausstellung eingeladen. In diesem Jahr ist es Robert Genschorek aus Leipzig.
 
Für Robert Genschorek sind die Assoziationen, die der Blick aufs Meer hervorruft, kollektive Erfahrungen. Daran knüpft er an und schickt den Betrachter auf die Reise in seine Bildwelten.
Ist er „in den Bildern angekommen“, zeigt sich ihm – laut Aussage des Künstlers - eine zeitlich unbestimmte Zukunft, die durch ihre Sichtbarkeit beweist, dass sie menschlich ist. „Die Zukunft wird vieles vergessen. Ich interessiere mich dafür, was das Substrat ist, das was bleiben wird“, sagt Genschorek. Zu sehen sind seltsame Erfindungen, entrückende Reisewege und domestizierte Höhlen,  die bevölkert sind von vagen Menschen.
 
Die Orientierungspunkte für die Reisepläne des Künstlers sind das Höhlengleichnis und die existenzielle Polarität von Liebe und Konkurrenz.

Die Bilder entstehen in einer Mischtechnik aus Lasuren und Alla-Prima-Malerei mit Ölfarben auf Leinwand. Multiperspektivität und die
Verschiebung von Größenverhältnissen sind immer wiederkehrende Mittel. Neben den Malereien zeigt der Künstler Objekte, die aus profanen Alltagsgegenständen kombiniert sind und somit ihren ursprünglichen Sinnzusammenhang verlieren. Damit können die Objekte als Erinnerungen verstanden werden, über die sich die ausgestellte Zukunft  in unsere Gegenwart einfühlt.
 
Robert Genschorek, geb. 1987, ist seit 2014  Meisterschüler von Prof. Peter Bömmels an der Hochschule für bildende Künste Dresden. Der Künstler wird auf der Vernissage, am 12.06.2016 um 15h, selbst in die Ausstellung einführen.
 
Wir laden herzlich ein.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr SO-66 Team
 
 
Die Einladung mit allen Daten zur Ausstellung unter www.so-66.de

 

 

 
 

SO66 Produzentengalerie

Soester Straße 66/

Ecke Hafenweg

48155 Münster

 

Öffnungszeiten:

SA + So 15:00-18:00 Uhr

 

Tel.: 0175 605 26 17

so-66@web.de

www.so-66.de

INSTAGRAM
INSTAGRAM

Aktuell

Im SO66

Winterschaufenster zu sehen ist:

 

"Erhabenes Weiß"

eine Licht-Raum-Installation von Annette Hinricher und Waltraud Kleinsteinberg

 

in der SO66 Winterpause

bis März 2024

 

Vorschau

 

Capriccio 2.0

Gemeinschaftsausstellung der SO66Künstlerinnen

 

7.4. bis 12.5.2024

 

Lesetipp

 

Klein ganz groß – Künstlerinnen der SO66 Produzentengalerie

Ein Artikel in der

"Kontur 29. Kunst und Design in der Region"

Der Artikel kann hier runtergeladen werden.

Dokumentation

 

Winterschaufenster 2021/2022

Der WDR zu Gast
in der SO-66