Metamorphosen

Beate Ruberg

09.10.-06.11.2011

 

Mit einem Augenzwinkern gibt Beate Ruberg ihrer Ausstellung in der

Produzentengalerie den Titel "Metamorphosen".

Gemeint sind damit nicht die in der Biologie, Geologie oder auch

Mythologie beschriebenen Prozesse der Umbildung und Abwandlung, sondern

eine Veränderung bzw. Neuinterpretation von Form und Zustand

vorgefundener unterschiedlicher Materialien. Im Prinzip der Collage

findet dieser künstlerische Ansatz seinen Ausdruck.

 

Ausgehend von einer langjährigen Beschäftigung mit textilen

Materialien und Techniken - mit ihren Arbeiten war sie in zahlreichen

renommierten Ausstellungen in Deutschland, Japan, England, Irland,

Australien, der Schweiz und den USA vertreten - entstanden die in der

Ausstellung gezeigten Arbeiten vornehmlich aus Materialien, die eine

"Geschichte" haben:

Fragmente autobiografischen Materials wie Fotos, Fototransfer,

Fotokopien, Malerei, Grafik, Texte und Papierabfälle, die zur

Entsorgung bestimmt sind.

 

Im "Abfall", in einem achtlos weggeworfenen Papierschnipsel

liegt sozusagen eine unerschöpfliche Quelle von Anregungen und

Inspiration.

 

SO-66 Produzentengalerie

Soester Straße 66

48155 Münster

 

Öffnungszeiten:

SA + So 15:00-18:00 Uhr

 

Tel.: 0175 605 26 17

so-66@web.de

www.so-66.de

Winterschaufenster 2021

Der WDR zu Gast
in der SO-66

 

Vorschau

4. Ausstellung

vis-à-vis

 

Gabriele Maria Koch

und

Ulrike Vetter

ab 12.09.2021

 

 

SO-66 Künstlerinnen

zeigen ihre Kunst zum Thema

 

„Vielfalt"

KunstOrt MünsterLand 2021 | KunstOrt Emsdetten | Ausstellung in der Galerie Münsterland | 04.07. – 22.08.2021

 

galerie münsterland e.v. | Friedrichstraße 3 | 48282 Emsdetten

 

www.kunstort-muensterland.de

 

 

Wir bitten Sie, beim Galeriebesuch die aktuell geltenden Corona-Vorschriften

zu beachten.