vis-à-vis | dritte Ausstellung

ist eine vierteilige Ausstellungsreihe der SO-66 Künstlerinnen in 2021

Annette Hinricher und Waltraud Kleinsteinberg |     Köpfe und Linien

11.07. - 05.09.2021

Vis-à-vis ist eine Reihe von insgesamt vier aufeinander folgenden Ausstellungen der SO-66 in 2021. Jeweils zwei SO-66 Künstlerinnen stellen ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Präsentation vor. Vom 11. Juli bis zum 05. September 2021 stehen sich Annette Hinricher und Waltraud Kleinsteinberg in Ausstellung Nr. 3 gegenüber.

Diverse Kopf-Objekte beider Künstlerinnen nehmen prominent Aufstellung im Galerieraum. Sehr kleine gesellen sich zu sehr großen Individuen, mal mehr, mal weniger dem Realismus verpflichtet. Sie treten auf in lockerer Gruppierung oder inszenieren den theatralischen Soloauftritt. Sie beäugen sich, mustern sich, befragen oder aber ignorieren einander. Wenn so viele unterschiedliche Identitäten zusammentreffen, ist der Betrachter eingeladen zu vielfältiger Deutung. Die Kompositionslinien innerhalb der Ausstellung schaffen interessante Beziehungslinien und Sichtachsen, es entstehen komplexe Beziehungsräume: „Für den Besucher reichlich Stoff für Träume und allerlei Geschichten“.

Annette Hinricher nutzt Materialien wie Filz, Ton, Holz und Zementmischungen, setzt sie in kleiner feiner wie auch in großer bildhauerischer Geste ein. Dabei löst sie sich mit fantasievollem Form- und Farbvokabular oft vom Naturalismus und schafft verrätselte Kopf-Gestalten, die mit einer Größe von bis zu 100 cm auftreten und ihre außerordentliche Präsenz im Galerieraum als auch im Galeriegarten entwickeln. 

Zudem zeigt Hinricher dreidimensionale Wandarbeiten, wie das „Sofa, auf dem man nicht sitzen kann“. In den Exponaten, die sie auf der Basis von Papierpulpe auf Leinwand fertigt, experimentiert sie mit Erscheinungsformen von linearen Strukturen auf der Fläche. 

Waltraud Kleinsteinbergs „Köpfe“, gefertigt aus Ytong und Gips, sind differenziert ausgearbeitet, die einzige Farbgebung sind kleine graue Blei-Kragen, die sie schmücken – oder belasten? Auch die aus Holz unter Einsatz von Hammer und Beitel entstandenen Kopf-Objekte zeigen nur zurückhaltende farbige Fassung, jedoch ihr Blick ist klar, offen den Kontakt fordernd oder aber selbstvergessen sinnierend. 

In ihren drei Werkgruppen von Zeichnungen experimentiert Kleinsteinberg mit freien Linien und komplexen Formen, lineare Spuren treffen auf dynamische Linienbündel und Verdichtungen, Grafitschwärze trifft auf zarte Farbigkeit. In der Serie „Limbergen“ sind es Strukturen und Muster in der Teer-Oberfläche von Wirtschaftswegen, die der Künstlerin den zeichnerischen Impuls gaben.

 

Zur Eröffnung am Sonntag 11. Juli um 15 Uhr führen die beiden Künstlerinnen durch ihre Ausstellung.

Wir laden herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr SO-66 Team


vis-à-vis – dritte Ausstellung
Vierteilige Ausstellungsreihe der SO-66 Künstlerinnen in 2021  |  Annette Hinricher und Waltraud Kleinsteinberg  |  11.07. - 05.09.2021

Ausstellungsbeginn:  Sonntag 11. Juli 2021 um 15.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 09.05. - 04.07.2021
Öffnungszeiten: SA + SO 15 -18 Uhr und
nach Vereinbarung Tel. 0157 788 115 67
Es gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

www.so-66.de
www.annette-hinricher.de
www.waltraudkleinsteinberg.de

Westfälische Nachrichten 14. Juli 2021

 

 

 

SO-66 Produzentengalerie

Soester Straße 66

48155 Münster

 

Öffnungszeiten:

SA + So 15:00-18:00 Uhr

 

Tel.: 0175 605 26 17

so-66@web.de

www.so-66.de

Vorschau

vis-à-vis

4. Ausstellung

ab 12.09.2021

 

Ulrike Vetter und Gabriele Maria Koch

 

Dokumentation Winterschaufenster 2021

Der WDR zu Gast
in der SO-66

 

 

SO-66 Künstlerinnen

zeigen ihre Kunst zum Thema

 

„Vielfalt"

KunstOrt MünsterLand 2021 | KunstOrt Vreden Ausstellung im Kult  Westmünsterland | 30.09. – 21.11.2021

  

www.kunstort-muensterland.de

 

 

Wir bitten Sie, beim Galeriebesuch die aktuell geltenden Corona-Vorschriften

zu beachten.